Blitz- und Überspannungsschutz

Mit der zunehmend schwierigen Wetterlage nimmt der Faktor Blitzeinschlag und Überspannungsschäden deutlich zu. Schlägt der Blitz in einem Radius von zwei Kilometern ein, kann das für Ihre elektronischen Geräte das Aus bedeuten. Der Grund: Über-Spannungen, die das Leitungsnetz wie eine Flutwelle überschwemmen.

Eine Million Blitze trommeln jährlich auf Deutschland nieder – alle dreißig Sekunden haben wir also Glück, wenn es nicht in unserer Nähe kracht.

Reicht ein Blitzableiter?
Das Gewitter zieht ab, ein letztes Donnergrollen über der Stadt, der Himmel hellt sich langsam wieder auf. Frau Muster will ihren PC einschalten – der Bildschirm bleibt schwarz. Auch die Waschmaschine streikt. „Am Gewitter kann es nicht liegen“, da ist sich die 30-jährige Mieterin sicher, „das Haus hat doch einen Blitzableiter.“ So denken die meisten, weil das Phänomen noch relativ jung ist.

Vorsicht vor Überspannung
Überspannungsschäden kommen viel häufiger vor als ein Blitzeinschlag ins Haus. Was ist passiert? Irgendwo in der Umgebung des Hauses ist ein Blitz eingeschlagen – in einen Laternenmast, ein Nachbarhaus, eine Wiese, womöglich in eine Strom- oder Telefonleitung. Die frei gesetzte hohe Spannung und der Blitzstrom wird weitertransportiert über alles, was leitet. Der Blitz sucht sich immer den Weg, der ihm den geringsten Widerstand bietet und das Material, das am besten leitet – ein unkontrollierbarer elektrischer Flächenbrand.

Anfällige Elektronik
Verführt man die Energie im Haus nicht gezielt dazu, sich an einem Blitzschutz auszutoben, sucht sie sich selbst ein schwaches Gerät, das sie dann zerstört. Computer, Telefonanlagen, HiFi- oder TV-Geräte verfügen hochkomplexe Technik auf kleinem Raum und sind darum anfällig für Überspannungen. Sind die Geräte miteinander vernetzt, hat wilder Strom leichtes Spiel. Sogar ohne Blitzeinschlag können Überspannungen massive Schäden an elektrischen Geräten verursachen: durch Spannungsschwankungen im Stromnetz, durch Schaltvorgänge der Energieversorger und schon das Ausschalten von Lüftern und Leuchtstoffröhren verursachen Störungen.

Kostspielige Reparaturen, Ausfallzeiten und nachhaltige Umsatzeinbußen bei Unternehmen können ohne Blitzstromableiter die Folge sein. Grund genug, sich durch moderne Blitz- und Überspannungsschutzgeräte vor Schäden zu schützen. Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.