Ihr wichtiger Hinweis auf giftige Gase CO Warnmelder /Kohlenmonoxidmelder retten Leben

Schützen Sie sich und Ihre Familie! Pro Jahr sterben in Deutschland ca. 1.000 Menschen an Kohlenmonoxid-Vergiftungen.

Kohlenmonoxid (CO) ist ein unsichtbares, geruchloses, geschmackloses aber für den Menschen extrem giftiges und, je nach Konzentration und Zeitraum, dem ein Mensch CO ausgesetzt ist, auch tödliches Gas. CO-Gas entsteht unter anderem durch Geräte, die kohlenstoffhaltige Substanzen wie z.B. Erdgas, Holz, Öl oder auch Holzkohle verbrennen und dabei eine unzureichende Sauerstoffzufuhr erfahren. So kann z.B. eine defekte Heizungsanlage zur tödlichen Gefahr werden.

Kohlenmonoxidmelder überwachen mittels elektrochemischer Sensoren kontinuierlich die CO-Konzentration der Umgebungsluft. Sobald die Kohlenmonoxid-Werte bestimmte Schwellenwerte erreichen, wird Alarm ausgelöst. Zu beachten ist aber, dass CO-Warnmelder kein Ersatz für Rauchwarnmelder sind und genauso wenig kann ein Rauchwarnmelder einen Kohlenmonoxidmelder ersetzen. Es gibt inzwischen jedoch auch sogenannte Hybridmelder, die sowohl vor Rauch als auch vor Kohlenmonoxid warnen können.

Wann der Alarm ausgelöst wird, ist in EN 50291 festgelegt:
  • Liegt die Kohlenmonoxid-Konzentrationbei 50ppm (0,005%), erfolgt der Alarm nach spätestens 90 Minuten.
  • Bei einer Konzentration von 100ppm (0,01%) erfolgt der Alarm nach spätestens 40 Minuten.
  • Bei einer Konzentration von 300ppm (0,03%) wird bereits nach spätestens 3 Minuten der Alarm ausgelöst.